Sechs Wochen Sommerferien liegen hinter uns. Das Wetter spielte nicht immer mit, aber trotzdem konnten wir viel unternehmen.
In der ersten Woche führte uns ein Ausflug in den nahegelegenen Wald. Außerdem ging es noch auf die Bowlingbahn und in den Räumen unseres Hortes übten wir uns im Wii-Spielen.

In Woche 2 konnten wir wenigstens einmal das Freibad besuchen. Außerdem waren wir auf dem Gelände des Parks der Generationen. Dort konnten wir uns auf den Spielplätzen austoben. In der Schule bereiteten wir selbst leckere Sandwiches zu oder bastelten. Ein Höhepunkt der Woche war der Besuch des Schulmuseums in Neumark.

In Woche 3 vertrieben wir uns die Zeit mit Spielen und Experimenten in den Räumlichkeiten unseres Hortes. Außerdem wanderten wir zur Schönen Aussicht und nutzten den dortigen Spielplatz zum Austoben.

Die Hälfte der Ferien waren schon vorbei und das Wetter war nicht immer optimal. Das sollte sich in der 4. Woche ändern. Endlich Sonne - und das hieß ab ins Freibad. Außerdem besuchten wir den Wasserspielplatz in Reichenbach und machten einen Ausflug nach Grünhaide.

In der letzten Ferienwoche nutzten wir das schöne Wetter und gingen ins Freibad.

Sechs Wochen Ferien sind vorbei und nun starten wir gut erholt ins neue Schuljahr.

Kaum zu glauben, aber es sind schon wieder Herbstferien und unsere Betreuer hatten wieder jede Menge mit uns geplant. Zu Beginn der Ferien fuhren wir ins Theater nach Zwickau um uns dort den "Räuber Hotzenplotz" anzusehen.Außerdem nutzten wir das angenehme Wetter für die eine oder andere Kugel Eis und einen Besuch auf dem Spielplatz.

 

 

Das Wetter meinte es auch weiter gut mit uns und so konnten wir uns im Park der Generationen austoben.

 

Und wenn das Wetter einmal nicht so mitspielt, haben wir ja immer noch unsere Turnhalle. Dort können wir uns bei Spiel und Spaß die Zeit vertreiben.

 

Im Sommer gehts für uns ins Freibad - im Herbst ins Hallenbad. Es ist zwar recht klein, aber Spaß haben wir trotzdem.

 

Noch einmal ging es für uns zum Austoben in den Park der Generationen.

 

Fast schon trditionell in den Ferien fand auch in den Herbstferien ein Kino Projekt statt. Titel: Kim und die Wölfe.

 

Abschluss der Ferien bildete ein Besuch in der Jürgen Fuchs Bibliothek.

Am 1. November waren wir mit dem Hort Knirpsentreff auf der Eislaufbahn in Greiz. Wie immer hatten wir dort jede Menge Spaß und konnten unsere kleinen und großen Eislauftalente unter Beweis stellen.

Das Weihnachtsfest naht mit riesen Schritten. Und das heißt bei uns im Kinderhort Knirpsentreff: BASTELN

Mit Steckmasse, Tannenzweigen und viel Dekomaterial bastelten wir wunderschöne, individuelle Weihnachtsgestecke. Wir danken allen helfenden Händen, die uns dabei unterstützten.

Zur Eínstimmung zur Weihnachtszeit hatten wir uns im Hort Knirpsentreff etwas Besonderes überlegt. In vielen Übungsstunden hatten wir die Weihnachtsgeschichte einstudiert und führten diese kurz vor den Ferien auf.

Frohe Weihnachten !!!

Zum Tag der offenen Tür am 18.03.2018 präsentierten wir unseren Kinderhort Knirpsentreff. Wir zeigten viele Bastelprojekte und Fotos unserer vielen Veranstaltungen. Außerdem konnte man auch selbst basteln und sich in unserer Cafeteria stärken.

Das Osterfest steht vor der Tür und auch in diesem Jahr haben wir wieder etwas sehr Dekoratives für unsere Eltern oder Großeltern gebastelt.

Kindertag im Hort Knirpsentreff

Die kleinen Forscher vom Hort Knirpsentreff begaben sich am Freitag, dem 01.06.18, mit Bussen zum „Haus der Entdecker“ nach Reinsdorf bei Zwickau. Die Überraschung war groß, da der Zielort den Ausflüglern nicht bekannt war. Nach einer kleinen Stärkung durch ein Lunchpaket am Mittag hieß es nun das Haus zu erforschen, zu entdecken und sich auszuprobieren. Verschiedene Themen standen nun in zahlreichen Entdeckerräumlichkeiten zur Verfügung. Die Kinder testeten ausgiebig die Kugelbahnen und staunten über mathematische Experimente. Außerdem bereitete das Stecken und Legen verschiedener Mosaike und Puzzle den Kindern viel Freude. Weiter probierten sie sich in Geschicklichkeitsübungen aus. Am Wasserexperimentierzimmer kam kein Kind vorbei. Eine große Faszination kam auch beim Betreten des Spiegel - und 3 D - Klangraumes auf. Hierbei konnte sich jeder visuell und akustisch verzaubern lassen. Zusätzlich konnten die Kinder Phänomene der Naturwissenschaft und Kunst kennenlernen und darüber staunen. Wie im Fluge verging die Zeit beim Forschen, Testen und Experimentieren. An diesem Tag war wirklich für jeden etwas Spannendes, Erlebnisreiches und Unvergessliches dabei.

Bereits zur Tradition geworden, fand auch in diesem Schuljahr unser Fußballturnier statt.Bei schönsten Wetter gingen die zuvor selbst von den Kindern zusammengestellten Mannschaften an den Start. Nach einem vorher erstellten Turnierbaum spielten die Mannschaften gegen einander. Es gab spannende,hart umkämpfte Spiele, bis am Ende eine Mannschaft den begehrten Pokal in die Höhe stemmen konnte.

Unser Dank gilt allen helfenden Händen, die so ein Event erst möglich machen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen