Modern - Attraktiv - Transparent

Dittes-Grundschule Zeichnung

Zurzeit besuchen 180 Schüler unsere Grundschule.


Damit das Lernen auch abwechslungsreich und interessant wird, stehen ihnen folgende Räume zur Verfügung:

  • 8 Klassenzimmer,
  • 1 Musikzimmer,
  • 1 Kunstzimmer
  • 1 Werkraum,
  • 1 Computerkabinet,
  • 1 Zimmer für DAZ
  • 1 Zimmer Englisch/Ethik

Außerdem haben wir einen großen Mehrzweckraum für Schule und Hort.
Unser Speisesaal ist neu und modern eingerichtet.

Der Umbau unserer Schule wurde 2014 fertig gestellt und seit September sind wir wieder in unserem neuen "alten" Schulgebäude untergebracht.
Es hat sich vieles verändert und so können wir in den hellen, farbenfroh gestalteten Räumen entspannt lernen.


Für ein erfolgreiches Lernen und einen reibungslosen Schulalltag sorgen:

  • 12 Lehrerinnen
  • 1 Sekretärin,
  • 1 Hausmeister sowie
  • 2 Reinigungskräfte


 

Wir sind eine Schule mit Ganztagsangeboten seit dem Schuljahr 2006/2007.

Unsere Turnhalle wurde 2006 saniert und bietet gute Bedingungen für den Unterricht und die Freizeitgestaltung.

Außerdem nahmen wir über 4 Jahre als eine von 15 Projektschulen im Freistaat Sachsen, an dem Projekt "Förderung von Kindern mit verhaltens - und leistungsbedingten Besonderheiten" teil.



BITTE BEACHTEN - BITTE BEACHTEN - BITTE BEACHTEN

AUS AKTUELLEM ANLASS:

 

Brief des Staatsministeriums für Kultus vom 28.08.2020

http://schule-sachsen.de/20_08_31_Elternbrief_Schuljahresstart_2020.pdf

Hygieneplan

 

Hygieneplan Ergänzungen entsprechend den Schutzmaßnahmen im Schulbetrieb während der

COVID-19-Pandemie                                                                                                                                          

Dittes – GS Reichenbach im Vogtland

Was?

Wann? (bitte schulinterne Ergänzungen einfügen)

Wie? (bitte schulinterne Ergänzungen einfügen)

Womit? (hier bitte stets schulinterne Konkretisierung einfügen)

Verantwortlich? (bitte schulinterne Ergänzungen einfügen)

Persönliche Hygiene

Händereinigung

Gründliches und regelmäßiges Händewaschen ist fest im Schulalltag zu integrieren.

- nach Betreten des Schulgebäudes

- vor dem Zubereiten von Speisen, Essen

- nach dem Toilettengang

- nach Naseputzen,

Husten oder Niesen

- nach Kontakt mit Abfällen

- mindestens 20 bis 30 Sekunden die Seife sorgfältig auch zwischen den Fingern verreiben

- Seife abwaschen und gut

abtrocknen

- mit Einmalhandtüchern abtrocknen

- Entsorgung der Einmalhandtücher in Auffangbehältern

Flüssigseife im Spender

Cremeseife Rose der Firme Szymanek

Auch Nutzung der Handwaschbecken in den Unterrichtsräumen

Beschäftigte in Schule

Schüler/innen

schulfremde Personen

Hygienische Händedesinfektion

- nach Ablegen der Schutzhandschuhe

- nach Kontakt mit Körperflüssigkeiten, Urin oder Stuhl (z. B. bei Hilfestell. akut Erkrankter)

- nach Ablegen der Schutzhandschuhe

- bei Bedarf

- nach Gebrauchsanweisung anwenden

- an geeigneten Orten zur Verfügung stellen (z.B. Eingangsbereich, Flure)

- bei Verunreinigung von Flächen Körperflüssigkeiten, Urin oder Stuhl: gezielte Desinfektion nur mit Gummihandschuhen und mit einem Flächendesinfektionsmittel getränktem Einmaltuch

- Virusinfektion:

Desinfektionsmittel mit Hinweis „begrenzt viruzid“

Bei Bedarf

 

 

 

 

 

Beschäftigte in Schule

Schüler/innen

schulfremde Personen

Niesetikette

Niesen und Husten

- möglichst in Wegwerftuch niesen oder husten

- ist kein Taschentuch griffbereit

Armbeuge vor Mund und Nase halten

- größtmöglichen Abstand zum Gegenüber einhalten und sich abwenden

- Wegwerftuch – Papiertaschentücher sind durch die Lehrer und Schüler selbst mitzubringen

Beschäftigte in Schule

Schüler/innen

 

schulfremde Personen

Handpflege

nach Bedarf

- auf trockenen Händen gut verreiben

personenbezogene Handpflege bei Bedarf mitbringen

Beschäftigte in Schule

Mund-Nasen-Bedeckung (MNB)

- situative und personenbezogene Abwägung

- Tragen der MNB nicht dauerhaft erforderlich, wenn Abstandsgebot und Hygieneregeln eingehalten werden können

- sachgerechter Umgang unter: https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html

grundsätzlich keine Pflicht zum Tragen einer MNB für Schüler und Lehrer

- MNB kann in einzelnen Unterrichtssequenzen angeordnet werden (z.B. bei Experimenten)

personenbezogene MNB mitbringen

- jeder Schüler/ Lehrer hat eine MNB erhalten und diese auch mitzubringen

Beschäftigte in Schule

Schüler/innen

 

schulfremde Personen

Schulgebäude

Informationen zum Schutz vor Covid-19 im Schulgebäude

- täglich

a) verständliche Vermittlung der Schutzmaßnahmen

b) Informationen auch für schulfremde Personen erkennbar machen

zu a) Hinweisschilder, Aushänge, Informationsmaterial

zu b) Internetauftritt der Schule, Aushänge im Schulgebäude

Schulleitung

 

Ein- und Ausgänge

 

- täglich

- Abstandsregelungen von 1,5 m einhalten für schulfremde Personen

- Desinfektionsmittel im Eingangsbereich

 

Schulleitung

schulfremde Personen

Betretungsverbot

-täglich

- Betretungsverbot bei:

# nachweislicher SARS-CoV-2-Infektion,

# mindestens 1 SARS-CoV-2-Symptom (Fieber, Husten, Durchfall, Erbrechen, allgemeines Krankheitsgefühl)

# persönlicher Kontakt zu nachweislich mit SARS-CoV-2 infizierter Person in den letzten 14 Tagen (ausgenommen Gesundheits- und Pflegeberufe)

# Aufenthalt in Risikogebiet (laut Pkt. 1.2.7. Allgemeinverfügung SMS vom 13.08.2020) in den letzten 14 Tagen

 

Schulleitung, Beschäftigte in der Schule, Schüler, schulfremde Personen

Zugangsregelungen für schulisches Personal und Schüler

- täglich

- Versicherung der Eltern bis 07.09.2020

- Betretungsverbot bei o.g. Risiken

- Unbedenklichkeitsnachweis bei Erkrankungen mit SARS-CoV-2-ähnlichen Symptomen (z.B. ärztliche Bescheinigung, Allergieausweis)

- Versicherung der Kenntnisnahme zum Betretungsverbot und zu den Infektionsschutzmaßnahmen

- unverzügliche Meldung an Schulleitung bei:

# Symptomen oder SARS-CoV-2-Infektion

# Aufenthalt in Risikogebiet in den letzten 14 Tagen

- bei Symptomen SARS-CoV-2-Test durchführen

- Schüler: Zutritt erst nach zwei Tagen ohne Symptome oder mit ärztlicher Bescheinigung

- bei mind. einem SARS-CoV-2-ähnlichem Symptom Schule schnellstmöglich verlassen (Schüler bis zur Abholung in einem separaten Raum unterbringen)

- Anwesenheitsdokumentation zur Nachvollziehbarkeit von Infektionsketten

- Schüler: ab 08.09.2020 Betretungsverbot bei Nichtvorlage einer durch Eltern unterschriebenen Versicherung zur Kenntnisnahme der Hygienemaßnahmen und Betretungsverbote

„Versicherung der Kenntnisnahme der Betretungsverbote sowie der Infektionsschutzmaßnahmen im Zusammenhang mit der SARS-Co V-2-Pandemie“

Schulleitung

Eltern/ Sorgeberechtigte

Zugangskontrolle für schulfremde Personen

- täglich

- schulinternes Verfahren zur Zugangskontrolle - verschlossene Türen, Meldung im Sekretariat, Zutritt nur mit Termin und nur mit MNB

- Betretungsverbot bei o.g. Risiken

- Unbedenklichkeitsnachweis bei Erkrankungen mit SARS-CoV-2-ähnlichen Symptomen (z.B. ärztliche Bescheinigung, Allergieausweis)

- Zeitpunkt des Aufenthaltes und Kontaktdaten dokumentieren ab einer Aufenthaltsdauer von mehr als 15 Minuten - im Sammelordner 1 Monat lang aufbewahren

Schriftliche Belehrung für technisches Personal, Schulfremde

Schulleitung

Innerschulische Verkehrswege / Flure

- täglich

- Handkontaktstellen (z.B. Türklinken, Griffe) minimieren (z.B. Türen geöffnet lassen)

- geeignete Türen für Lüftung öffnen (dadurch Vermeidung von Handkontakt und Verbesserung des Luftaustauschs)

- Handkontaktstellen täglich mehrmals reinigen

- desinfizierende Reinigungsmittel für Handkontaktstellen

- Rechtslaufgebot

Beschäftigte in Schule

Schüler/innen

Unterrichtsräume

Lüftung in Unterrichtsräumen (Minimierung der Ansteckungsgefahr durch Aerosole und Tröpfchen)

- täglich mehrmals

- regelmäßig

- Stoß- und Querlüftung alle 20 Minuten für ca. 3 Minuten

- ggf. bei geeigneten Wetterbedingungen Unterricht im Freien gestalten (UV-Schutz beachten)

Lüftung überall möglich

Beschäftigte in der Schule

Sozialräume

Lehrerzimmer

- täglich

- Abstandsregelungen (1,5 m)

- max. Anzahl von Personen im Raum

- Lüftung

 

Beschäftigte in der Schule

Besprechungen

- entsprechend dem Turnus und dem Bedarf

- Abstandsregelungen (1,5 m)

- max. Anzahl von Personen im Raum

- Lüftung

- ggf. virtuelle Durchführung

Durchführung von Beratungen in einem entsprechend großem Raum

Beschäftigte in der Schule

Gemeinschaftsräume (z.B. Bibliotheken)

- täglich

- max. Anzahl von Personen im Raum

- Lüftung

- MNB kann angeordnet werden

 

Beschäftigte in der Schule

 

Sanitärräume

Handreinigung

- täglich

- Flüssigseifenspender und Einmalhandtücher an allen Waschbecken zur Verfügung stellen

- Auffangbehälter für Einmalhandtücher zur Verfügung stellen, regelmäßig leeren

Cremeseife Rosè der Fa. Szymanek

Beschäftigte in der Schule

Reinigung

- täglich

- Toilettensitze, Armaturen, Waschbecken, Fußböden reinigen

Tägliche Reinigung lt. Plan

- desinfizierendes Reinigungsmittel lt. Plan

Reinigungsfirma

Abstandsregeln

- täglich

- max. Anzahl von Personen, die sich gleichzeitig im Sanitärbereich aufhalten kann, reduzieren

 

Beschäftigte in der Schule

Schüler

 

Maßnahmen bei Hygienemängeln

- bei Bedarf

- Unterstützung bei Schulträger, Schulreferent und ggf. Gesundheitsamt einfordern

 

Schulleitung

Sport

Sportunterricht

- täglich

- der enge körperliche Kontakt zueinander muss auf das notwendigste Maß beschränkt werden

- Sport im Freien, wenn möglich

- Lüften der Sporthalle sowie Sanitär- und Umkleideräume

- Desinfektion der Sportgeräte nach Benutzung

Desinfektion: Flächendesinfektionsmittel mit Hinweis „begrenzt viruzid

Beschäftigte in der Schule

 

Arbeitsmittel

Vermeidung von Übertragungswegen über Arbeitsmittel

- täglich

- Zuweisung von Arbeitsmitteln personenbezogen

- sachgerechte Reinigung/ Des-infektion nach gemeinsamer Nutzung von Kontaktflächen

- Desinfektionsmittel,

- Papierhandtücher zum Trocknen

Beschäftigte in der Schule

 

Pausen und Außenbereich

Beaufsichtigung

- täglich

- Aufsicht an veränderte Situation anpassen

- Vermeidung unbeaufsichtigter Bereiche im Außengelände

- Fensterbereiche kontrollieren (z.B. beim Lüften)

 

Beschäftigte in der Schule

Speiseräume

 

 

- täglich

a) Einhaltung der Hygieneregeln an Theke und Essensausgabe:

- keine Selbstbedienung

- Speisen portioniert an Theke übergeben

b) durch zeitliche Trennung Personenströmen im Essensbereich steuern

- Reinigung der Tischoberflächen nach der Tischbenutzung

Hort Knirpsentreff übernimmt die Koordinierung und Aufsicht

Beschäftigte in der Schule, des Hortes

Essensanbieter

Personaleinsatz

allgemein

- täglich

- Abklärung von Verdachtsfällen

- schulisches Personal mit SARS-CoV-2-ähnlichen Symptomen sollte Covid-19-Test durchführen lassen

- schulinternes Verfahren zur Abklärung von Verdachtsfällen

siehe Handlungsleitfaden

- Schulleitung

- Beschäftigte in der Schule

 

Risikogruppen

- täglich

- nach Bedarf

a) Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe ist durch ärztliches Attest nachzuweisen

b) Einsatz im Präsenzunterricht nur nach Rücksprache und auf freiwilliger Basis

c) bei freiwilligem Einsatz dieser Beschäftigten im Präsenzunterricht - Bereitstellung von FFP 2 Masken durch LaSuB

d) Schwangere nicht im Präsenzunterricht beschäftigen (auch nicht auf freiwilliger Basis!),

Prüfung der Möglichkeit des Einsatzes im Homeoffice

- Allergiepass, ärztl. Bescheinigung

Beschäftigte in der Schule

Betriebs- oder Hausarzt

Erste Hilfe

Erste Hilfe und Eigenschutz

- nach Bedarf

- bei Herzstillstand: Herzdruckmassage und notfalls auf Beatmung verzichten

- Rettung informieren

- Beatmungsmaske steht nicht zur Verfügung

Schulleitung

Beschäftigte in der Schule

Ersthelfer

Unterweisungen

Hygieneunter-weisungen

 

Schüler:

- Schuljahresbeginn

- im weiteren Schuljahresverlauf anlassbezogen

Lehrkräfte:

- mindestens einmal im Schuljahr

- Belehrungen für Lehrende, nichtpädagogisches Personal, Schüler zu Hygienemaßnahmen der Schule

- Inhalte: Abstand, Händewaschen, Begrüßung ohne Körperkontakt, Hust- und Niesetikette, sachgerechter Umgang mit MNB

- Eltern über Hygienekonzept der Schule und o.g. Belehrung informieren

- Eltern müssen Versicherung der Kenntnisnahme zum Betretungsverbot und zu den Infektionsschutzmaßnahmen unterzeichnen

=> Betretungsverbot für den betroffenen Schüler bis zur Vorlage des Dokuments

- Zu den Lehrerkonferenzen bzw. wenn aktuell nötig

- Belehrung im Schuleingangsbereich in Form von Piktogrammen an Eltern

- Belehrung mündlich für Schüler, Vermerk im Klassenbuch, Piktogramme im Schulhaus

Schulleitung

Beschäftigte in der Schule

 

Quellen: a) Allgemeinverfügung zur Regelung des Betriebs von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung, von Schulen und Schulinternaten im Zusammenhang mit der Bekämpfung der SARS-CoV-2-Pandemie, SMS, 13.08.2020; b) SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel, BAUA, 10.08.2020; Online-Information „Schutzmaßnahmen für den Schulbetrieb während der COVID-19-Pandemie, Unfallkasse Sachsen, 24.08.2020                       

Abkürzung: MNB= Mund-Nase-Bedeckung

Datum der Erstellung: August 2020

Datum Erstunterweisung der Beschäftigten in der Schule: 26.08.2020

unterschriftliche Bestätigung Schulleitung:   J. Martin

 

         
       
         
         

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.